Aktienselektion

Aktien sind Anteilsscheine, keine Lottoscheine. Preiswerte Unternehmen mit einem dauerhaften Wettbewerbsvorteil sollten erste Wahl sein!

  • Sir John M. Templeton (Fondsmanager des legendären Templeton Growth Funds, † 2008)
    Die besten Schnäppchen sind nicht die Aktien, deren Preise am niedrigsten sind, sondern eher die Aktien mit den niedrigsten Preisen in Relation zu ihrer möglichen Einkommenskraft in zukünftigen Jahren.
    Sir John M. Templeton (Fondsmanager des legendären Templeton Growth Funds, † 2008)
  • Warren Buffett (US-amerikanischer Investor)
    Es ist viel besser, ein außergewöhnliches Unternehmen zu einem durchschnittlichen Preis zu kaufen, als ein durchschnittliches Unternehmen zu einem außergewöhnlichen Preis.
    Warren Buffett (US-amerikanischer Investor)

Zusammenfassung

Konzentrieren Sie sich auf Unternehmen, bei denen das Geschäft läuft; die Sie ausreichend gut kennen, um deren zukünftige Geschäftsentwicklungen einigermaßen gut einschätzen zu können; die mit hoher Wahrscheinlichkeit in zehn Jahren mehr Gewinne erwirtschaften werden als derzeit; die bewiesen haben, dass sie über einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil verfügen, daher über- durchschnittlich profitabel sind und es nicht nötig haben, Schulden zu machen; und die nur einen kleinen Teil ihrer Gewinne für Investitionen benötigen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit aufrechtzu- erhalten. Erstellen Sie ein kleines Anlageuniversum aus diesen Aktien. Kaufen Sie anschließend die Aktien aus Ihrem Anlageuniversum, bei denen der Preis passt. Bei den anderen Aktien warten Sie einfach ab, bis sie erschwinglich werden.

Meiden Sie hingegen Unternehmen, die noch nicht bewiesen haben, dass sie attraktive Renditen für ihre Aktionäre erwirtschaften können (Neugründungen); die eine geringe Profitabilität haben und deshalb offenkundig über keinen dauerhaften Wettbewerbsvorteil verfügen; die Verluste machen, die sich nicht durch den Konjunkturzyklus erklären lassen, sondern an einem strukturellen Problem der Firma liegen; die viele Schulden haben; die hohe Instandhaltungsinvestitionen tätigen müssen; die schrumpfen. Meiden Sie Unternehmen, von denen Sie nichts verstehen und wo Sie deshalb keine Beurteilung der zukünftigen Geschäftsentwicklung vornehmen können. Meiden Sie Restrukturie- rungsunternehmen. Meiden Sie Aktien, die zu teuer sind.

Wenn Sie gar nicht erst in Unternehmen mit strukturellen Problemen oder mit einer starken Überbewertung investiert sind, kann sich Ihr Portfolio langfristig nur (relativ) gut entwickeln!

Für den langfristigen Anlageerfolg sind die Unternehmensqualität und die Unternehmens-bewertung entscheidend. Nur auf die Unternehmensqualität zu achten, führt nicht zu überdurchschnittlich hohen Anlageergebnissen und nur auf die Bewertung zu achten, ist zu riskant. Wenn Sie Aktien von guten Unternehmen zu einem guten Preis gekauft haben, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis sich Ihre Investition auszahlt. Geduld ist also auch noch eine sehr wichtige Komponente für den langfristigen Anlageerfolg. Zusammenfassend kann man sagen: „Geldanlage ist am intelligentesten, wenn sie am unternehmerischsten ist“ (Benjamin Graham).

Wann lohnt sich ein Aktienkauf?

Entscheidungsprozess beim Aktienkauf

Möchten Sie weiter lesen und mehr erfahren?