Rheinmetall

Ein führender Waffenproduzent in Deutschland

Rheinmetall ist ein führender Waffenhersteller und Automobilzulieferer in Deutschland mit einer starken internationalen Präsenz. Die Segmente Sicherheitstechnik und Mobilität bilden die Umsatzschwerpunkte im Unternehmen. Produkte aus dem Segment Sicherheitstechnik sind u.a. Waffen und Munition, Panzer, Flugabwehrsysteme, Aufklärungsdrohnen. Produkte aus dem Bereich Mobilität sind u.a. Wasser-, Öl- und Vakuumpumpen, Motorblöcke, Zylinderköpfe und Gleitlager.

Die Firmengeschichte geht auf das Jahr 1889 zurück. Damals gründete der Hoerder Bergwerks- und Hüttenverein die „Rheinische Metallwaren- und Maschinenbaufabrik Aktiengesellschaft“, um Munition für das Deutsche Reich zu liefern. Während beider Weltkriege lief die Rüstungsproduktion auf Hochtouren. Nach durfte Rheinmetall nur noch zivile Güter produzieren. Ein Jahr nach Gründung der Bundeswehr wurde Rheinmetall 1956 wieder privatisiert und begann mit der Produktion von Rüstungsgütern. Am 20. März 2023 wurde das Unternehmen in den Deutschen Leitindex DAX aufgenommen.

Die drei größten Aktionäre sind die US-amerikanischen Fondsgesellschaften BlackRock (5,6%), Wellington Management Group (5,1%) und The Capital Group Companies (5,1%). Stand: 31.12.2022

Rheinmetall AG
Branche/Produkt:Waffenproduzent
Land:Deutschland
Firmensitz:Düsseldorf
Gründungsjahr:1889
Vorstandsvorsitzender:Armin Papperger
Aufsichtsratsvorsitzender:Ulrich Grillo
Umsatz (2022):6.410 Mio. EUR   
Mitarbeiteranzahl:25.486 (31.12.2022)
Aktienindex:DAX
Internetseite:www.rheinmetall.com

Stand: 11. August 2023

Weitere Informationen über dieses Unternehmen erhalten Sie im Aktienjahrbuch Deutschland.